Poolchemie (frost)sicher lagern - 5 goldene Regeln

Wer kennt den Ärger mit falsch gelagerten Chemieprodukten nicht? Sobald der Spaß vorbei ist, und die Poolsaison engültig Passé ist, verschwinden alle Eimer, Kanister und Flaschen lieblos und schnell in irgendeine abgelegene Ecke des Kellers, Hobbyraums oder gar Vorratsraums. Klumpenbildung, Wirksamkeitsverlust oder gar Beschädigung der Ware sind die Folgen. Ein falscher Handgriff genügt meistens, um die Ware unbrauchbar für die nächste Saison zu machen.

5 goldene Regeln zur richtigen Lagerung von Poolchemie

Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass auch wenn Wasser erst ab 0º C gefriert, flüssige Mischprodukte wie pH-Regulierer bereits ab 5 º C frostgefährdet sind. Was für niedrige Lagertemperaturen gilt, ist im umgekehrten Schluss auch für Lagertemperaturen ab 20° C zu beachten. Das heißt im Klartext, dass Sie vermeiden sollten, Poolchemie im Heizungskeller o.Ä. aufzubewahren, da sonst Ihre Produkte auch Gefahr laufen, an Wirksamkeit zu verlieren.

Und nun zu unseren fünf Tipps zur sachgerechten Aufbewahrung von Poolchemie-Produkten im Winter und auch sonst das ganze Jahr über.

  1. Die Räume, in denen Sie Ihre Poolpflegemittel lagern, sollten trocken sein, da sonst beispielsweise Chlor-Granulat Feuchtigkeit aufnehmen und dadurch verklumpen könnte. Sehr unerfreulich, wenn es in der nächsten Poolsaison 2014 darum geht, exakt zu dosieren. Außerdem sollte für eine ausreichende Belüftung gesorgt werden, da sich in Chloreimern Gas bilden und austreten kann, auch wenn dieser verschlossen ist.

  2. Alle Chlor-Produkte sollten in einem möglichst dunklen Raum aufbewahrt werden, da Chlor stark an Wirksamkeit einbüßt (die Menge an freiem Chlor wird zumindest reduziert), sobald es dem Licht ausgesetzt ist.

  3. Kanister, Eimer und Flaschen gehören fest verschlossen, da sonst deren Inhalt verunreinigt bzw. verdampfen könnte. Also, Ausgießer raus und Deckel oder Schraubverschluss drauf.

  4. Sollten Sie auf die Idee kommen, verschiedene Poolchemie-Produkte untereinander zu mischen, um beispielsweise Platz zu sparen, raten wir Ihnen, das schnell wieder zu vergessen. Bei den meistens dieser Chemikalien handelt es sich nämlich um ätzendes oder giftiges Gefahrgut, dessen Interaktion mit anderen Produkten nicht absehbare Schäden anrichten kann. Auch hier also Finger weg von Allzweckeimern!

  5. Last but not least, sollten die vorgesehenen Lagerräume für Ihre Poolchemie verschlossen und unzugänglich für Kinder und Tiere gehalten werden.
Tags: News, Poolpflege
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.