Chemische Untersuchung ohne THM

Chemische Untersuchung ohne THM
67,00 € *
Inhalt: 1 Stück

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Versandkostenfrei*

Wir liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Versandkostenfrei, Lieferzeit 1-3 Tage*

Ratenzahlung verfügbar zwischen 99€ und 5000€ Warenwert

  • SW1402
  • Höfer Chemie GmbH
  • 4250463108690

Die Konzentration an freiem Chlor gibt Auskunft über den Anteil an aktivem Chlor , der im... mehr

Produktinformationen "Chemische Untersuchung ohne THM"

Die Konzentration an freiem Chlor gibt Auskunft über den Anteil an aktivem Chlor, der im Wasser übrig bleibt, wenn die für die Beseitigung von Algen, Bakterien u.Ä. notwendige Menge aufgebraucht wurde. Die empfohlene Konzentration an freiem Chlor: 1.5 – 4.0 ppm. Dieser Durchschnittswert schützt das Wasser vor anderen vermeintlichen Verunreinigungen.

Der Gesamtchlorgehalt ermöglicht das Ableiten des Anteils an gebundenem Chlor (Chlor gesamt abzüglich des Anteis an freiem Chlor.

Der Anteil an gebundem Chlor (Chlor, das an Stickstoffverbindungen in Form von Chloraminen gebunden ist), lässt Rückschlüsse auf den Chloraminwert zu. Diese können einen unangenehmen Chlorgeruch zur Folge haben und zu Augen- und Hautirritationen führen.

Die elektrische Leitfähigkeit (LF) ist ein Maß für die Gesamtheit der in einer Probe gelösten Ionen und somit ein Hinweis auf den Mineralisationsgrad des Wassers. Deutlich erhöhte Leitfähigkeiten ergeben bereits einen Hinweis auf eine Beeinflussung des Grundwassers durch kontaminierte Wässer. Allerdings nimmt die Leitfähigkeit einer Wasserprobe mit ansteigender Wassertemperatur zu, da dann immer mehr wasserlösliche Stoffe in Lösung gehen.

Eine Verfärbung des Wassers lässt Rückschlüsse auf eine starke Algenvermehrung oder eine zu hohe Konzentration an Nitraten, Eisen, Mangan oder Kupfer zu. Ebenso kann sie auf zu niedrige Chlorkonzentrationen verweisen.

Hohe Nitratwerte im Füllwasser können eine Vermehrung von Algen und eine grüne Verfärbung des Wassers zur Folge haben. Sie können außerdem den Chlorverbrauch beschleunigen.

Die Oxidierbarkeit des Füllwassers widerum (Kaliumpermanganat-Verbrauch) lässt auf den Verschmutzungsgrad des Wassers schließen. Dabei werden die organischen Verunreinigungen oxidiert.

Ein unausgewogener pH-Wert kann das Gleichgewicht des Wassers stark gefährden. Ein Ungleichgewicht kann sowohl zu einer Korrosion von Metallen führen, den Mörtel angreifen, Haut- und Augenirritationen hervorrufen und die Wirksamkeit des Chlors beeinträchtigen. Ein niedriger pH-Wert kann außerdem die Rohrleitungen und die Beckenwände beschädigen. Ein pH-Wert von 7,8 oder mehr kann zu starken Kalkablagerungen in den Leitungen und an den Wänden führen.

Redoxspannungsmesswerte dienen hauptsächlich der Plausibilitätsprüfung weiterer Messdaten oder als Mess- und Regelparameter im Schwimmbadbereich.

Trübes Wasser ist oft ein Zeichen für erhöhte pH-, Kalziumwerte, oder für eine zu hohe Menge an in Flüssigkeit gelösten Feststoffen. Trübungen können aber auch auf eine mangelnde Filterleistung oder auf einen erhöhten Badebetrieb deuten.

Anleitung zur sachgerechten Probenahme

*Preis inkl. 10 € Verwaltungsgebühr für die Bereitstellung und den Versand der Reagenzien.

Entnahme Steps

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kundenbewertungen für "Chemische Untersuchung ohne THM"
Die Konzentration an freiem Chlor gibt Auskunft über den Anteil an aktivem Chlor , der im... mehr